ANGEBOT

Mamut


Technische Daten

Typ MAMUT 250 MAMUT 280 MAMUT 300
Arbeitsbreite [cm] 250 280 300
Kraftbedarf [PS] 100 120 120
Messeranzahl [Stück] 30 36 36
Schlepperklasse II II II
Transportbreite [cm] 270 300 300
Zapfwellendrehzahl [U/min] 1000 1000 1000
Durchmesser der Schlegelwelle [mm] 203 203 203
Benötigte Anzahl an Hydraulikanschlüssen [Stück] 2 2 2
Keilriemenanzahl [Stück] 5 5 5
Schnitthöhenverstellung + + +
Austauschbare Gegenschneiden + + +
Automatische Säuberung der Nachlaufwelle + + +
Automatische Spannung der Keilriemen + + +
Höhe / Länge [cm] 106 / 124 106 / 124 106 / 124
Gewicht [kg] 960 1050 1090

 

Im Zuge der stetigen Weiterentwicklung, nimmt die Firma SaMASZ sich das Recht vor, die Angaben der technischen Grunddaten frei und ohne Ankündigung zu ändern. Alle Angaben sowie grafischen Darstellungen dienen zur Orientierung. Einige der Darstellungen enthalten Sonderausstattungen und gehören nicht zur Grundausstattung. Für detailliertere Informationen bezüglich Garantie, Sicherheit sowie unserer Produkte, kontaktieren Sie bitte ihren verantwortlichen SaMASZ- Händler.

Händlerliste: http://www.samasz.de/index.php/haendler

 

 



Detail Information


 

Mulchergerät MAMUT
super schwere Klasse
 

Front / Heckmulcher

 

Die MAMUT Schlegelmulcher, der schweren Klasse, sind zum Mulchen von Brachland, Zwischenfrüchten oder auch Maisstoppeln vorgesehen. Beim Schlegelmulcher MAMUT wurde eine Rotorwelle mit einem Durchmesser von 203 mm montiert, was das Gerät zum stärksten Schlegelmulcher im SaMASZ-Programm macht.

 
Der Schlegelmulcher Mamut wird standardmäßig durch die Dreipunktaufhängung der Kategorie I. oder II.  mit dem Schlepper verbunden. Die Schlegelwelle wird mit Hilfe der Zapfwelle des Schleppers angetrieben.  Die hydraulische Seitenverstellung wird durch die Hydraulik des Schleppers bedient. Der Mulcher kann an die Front oder an das Heck des Schleppers angebracht werden, was den Arbeitskomfort deutlich verbessert.

 

Bestimmung

 

  • Der Heckschlegelmulcher der schweren Klasse ist zum Mulchen von Pflanzen bestimmt, die den Erdboden düngen sollen (Lupine, Senf, Raps, Ackererbse, Roggen), sowie zum Pflügen der Überreste von Pflanzen, welche harte Stiele, wie Mais, zurücklassen.
     
  • Der Schlegelmulcher dient ebenfalls zum Mulchen von ausgelaugten Weiden sowie für die Arbeit auf Grünlandflächen, auf denen keine Landwirtschaftlichen Tätigkeiten ausgeführt werden.

 

Vorteile:
 

  • Seitenverschiebung um 50 cm nach links und rechts
     
  • hohe Flächenleistung
     
  • Front- und Heckanbau am Schlepper
     
  • großer Durchmesser der Rotorwelle, die dessen Festigkeit und die Drehzahl der Schlegelmesser erhöht (ϕ 203 mm)
     
  • innovatives Schutz- und Schmiersystem der Lager
     
  • Gehäuse aus zwei Mantelschichten: innere Mantelschicht aus verschleißfestem Stahl, was Lebensdauer und Widerstandsfähig deutlicht verlängert
     
  • Mulcher ist mit schweren Schlegeln der neusten Ausführung ausgestattet
     
  • ideale Bodenanpassung und Schnitthöhenverstellung
     
  • Freilaufkupplung im Winkelgetriebe eingebaut
     
  • Gelenkwelle (Bondioli & Pavesi) in Serie

 

Grundausstattung
 

  • im Getriebe eingebaute Freilaufkupplung
     
  • hydraulische Seitenverschiebung
     
  • Schnitthöhenverstellung mithilfe der Stützwalze 
     
  • Gleitkufen aus verschleißfestem Stahl
     
  • vordere Schutzbleche
     
  • automatische Reinigung der Stützwalze
     
  • automatische Keilriemenspannung 
     
  • austauschbare Gegenschneiden

 

 

 

SCHLEGELTYPEN
Typ I

MESSERTYP VI

Einsatz:

 

  • Gras,
  • Sträucher,
  • Stängel,
  • Überreste nach dem Mähen,
  • Stoppelfelder


max. Durchmesser

der zu schneidenden Äste: ϕ 60 mm

 


MÜLCHGERÄTE

 

Schlegelmulcher dienen zu Pflegearbeiten bei Kommunalanlagen, Grünanlagen und Obstgärten. Diese Geräte sind zum Mulchen von Gras, Gebüsch, Unkraut (bis 10 cm Durchmesser) geeignet. Sie dienen auch zum Mulchen von Unkraut auf unbewirtschaftetem Gebiet in der Absicht, Schwaden zu hinterlassen. Besonders nützlich sind sie beim Mulchen von Randstreifen, Gräben, Böschungen, und bei  Geländeerhebungen. Das gemulchte Grüngut wird regelmäßig auf den Boden geworfen, wodurch der Erdboden wieder mit Mineralstoffen bereichert wird.

 

LEICHTE KLASSE

 

1. Schlegelwelle – Durchmesser 108 mm,
2. Schneiden von Ästen bis 8 cm Durchmesser,
3. Nachlaufwelle – Durchmesser 133 mm,
4. Mittelschwere Arbeitsverhältnisse.

 

MITTLERE KLASSE

 

 

1. Schlegelwelle – Durchmesser 133,
2. Schneiden von Ästen bis 8 cm Durchmesser,
3. Nachlaufwelle – Durchmesser 168,
4. Mittelschwere Arbeitsverhältnisse.


4
 

SCHWERE KLASSE


1. Schlegelwelle mit größerem Durchmesser 168 mm, 203 mm (Mamut, Rio),
2. Schneiden von Ästen bis 10 cm Durchmesser,
3. Nachlaufwelle – Durchmesser 168,
4. Schwere Arbeitsverhältnisse,
5. Gleitkufen und innere Schutzschicht aus Stahl,
6. Biegefeste Wellen,
7. Dickwändige Schlegel- und Nachlaufwelle sorgen für längere Lebensdauer.
 

     
 



Prospekte

 

 

DE4

   
  Mulchgeräte  
 

pdf_ikona

Dateigröße: 6,6 MB  

 

Bilder

Zu. Ausstattung

 

SCHLEGELTYPEN
 
STANDARD SONDERAUSRÜSTUNG
1 1 1 1
TYP VI TYP II TYP III TYP IV

 


MESSERTYP VI - Einsatz: Gras, Sträucher, Stängel, Überreste nach dem Mähen, Stoppelfelder, Max. Durchmesser der zu schneidenden Äste:  ϕ 80 mm
MESSERTYP II - Einsatz: Gras, Saat, Ähre, Stängel, Sträucher, Überreste nach dem Mähen, Stroh, Max. Durchmesser der zu schneidenden Äste: ϕ 35 mm
MESSERTYP III - Einsatz: Gras, Saat, Ähre, Stängel, Sträucher, Überreste nach dem Mähen, Stroh, Max. Durchmesser der zu schneidenden Äste: ϕ 35 mm
MESSERTYP IV - Einsatz: Gras, Tabak, Stängel, Ähre, Sträucher, Überreste nach dem Mähen, Stroh, Max. Durchmesser der zu schneidenden Äste: ϕ 35 mm

Betriebsanleitung

BETRIEBSANLEITUNG
 

KB - FRONT- UND HECKSCHLEGELMULCHER

 

KB 110

KB 140

KB 160

Grino 180

Grino 200

Grino 220

KB 182

KB 202

KB 252

KBK 181

KBK 201

KBK 251

Mamut 280

Rio 280

  IN341DE   3,84 MB